Kur in Bad Füssing jetzt online buchen

Wünschen Sie sich eine Auszeit vom Alltag, bei der Sie gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit tun können und ein abwechslungsreiches Urlaubserlebnis haben? Dann ist eine Badekur in Bad Füssing für Sie ideal geeignet. Körper, Seele und Geist kommen zur Ruhe, Beschwerden werden gelindert, wenn Sie die heilsame Wirkung des Thermalwassers spüren und die angenehme Atmosphäre in dem niederbayerischen Kurort erleben.

Bad Füssing liegt im niederbayerischen Landkreis Passau. Der kleine Ort mit knapp 8.000 Einwohnern ist als Kurort weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. Die Gemeinde gehört zusammen mit Bad Griesbach und Bad Birnbach zum sogenannten Niederbayerischen Bäderdreieck. Seit dem Jahr 1969 ist Füssing als Badekurort anerkannt und darf seitdem den Zusatz "Bad" im Gemeindenamen führen.

Vor dem Zweiten Weltkrieg wurden Probebohrungen durchgeführt. Anstatt der erwarteten Funde Öl und Gas stellte sich heraus, dass die Gegend reich an gesundem Thermalwasser ist. Im Lauf der Jahrzehnte erweiterte sich die Nutzung des Wassers. Man stellte viele heilsame Wirkungen fest. Heute ist die Gemeinde ein lebendiger, aktiver Kurort. Zahlreiche Kurhotels , Kliniken und Sanatorien sind hier angesiedelt. Die Besucher haben die Wahl zwischen mehreren Thermen mit vielfältigen Angeboten. Man muss nicht krank sein, um den Aufenthalt in dem schönen niederbayerischen Ort zu genießen. Neben einer Behandlung, die in einer Klinik oder einem Sanatorium stattfindet, bietet das Kurbad Erholung und Entspannung. Wer gesund bleiben möchte, ist ebenso willkommen wie Patienten, die Linderung für ihre Beschwerden suchen. Die landschaftlich reizvolle Lage trägt ebenfalls zum Wohlbefinden der Gäste bei.

Wellness wird ebenfalls groß geschrieben. Die Gäste können zwischen den verschiedensten Therapien wählen, aber auch ein Aufenthalt, der ein umfangreiches Wellnessprogramm bietet und eine willkommene Auszeit zum Alltag ist, stellt eine attraktive Alternative zum konventionellen Urlaub dar. Der Ort ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Die Kurverwaltung bietet einerseits viele Angebote für die Gesundheit, andererseits treffen die Besucher auch auf einen gepflegten Kurpark sowie kulturelle Veranstaltungen.

Wichtige Kuranwendungen in Bad Füssing

Bad Füssing bietet zahlreiche Kuranwendungen, die wir Ihnen nachfolgend vorstellen. Lassen Sie sich gern im Vorfeld vom Arzt Ihres Vertrauens beraten, wie positiv sich der Aufenthalt in dem Heilbad auf Ihre Gesundheit auswirkt. Das Thermalwasser ist ein wesentlicher Bestandteil, Sie können sich aber auch für eine andere Therapie entscheiden oder mehrere Anwendungen miteinander kombinieren.

Thermalwasser
Schlammpackungen
Vinotherapie
Heilgymnastik
Migränetherapie
Thermalwasser

Das Thermalwasser zeichnet sich durch die gleichbleibend hohe Temperatur von 56 Grad Celsius und einen hohen Schwefelgehalt aus. Für körperliche Anwendungen wird die Temperatur auf ein verträgliches Maß gesenkt. Neben der Wirkung bei Erkrankungen von Muskeln, Gelenken und Haut sind Anwendungen mit Thermalwasser sehr günstig für die Stressreduktion, bei Burn-out und anderen psychischen Beeinträchtigungen.

Schlammpackungen

Unter Schlammpackungen versteht man Auflagen mit Schlick oder Fango auf der Haut. Die warme Fangopackung mit einer Temperatur von 37 °C bis 48 °C wirkt schmerzlindernd und fördert die Durchblutung, sind die Temperaturen niedriger, etwa von 15 °C bis 20 °C, ist die Wirkung entzündungshemmend. Die Naturfangotherapie sorgt für Entspannung und reduziert Stress, außerdem profitiert das Immunsystem.

Vinotherapie

Bei der Vinotherapie kommen Produkte zum Einsatz, die bei der Weinherstellung entstehen. Unter anderem handelt es sich um Traubenkernöl, Traubenkerne und Traubenkernbutter. Als Packung oder für Massagen zeigen die Inhaltsstoffe eine wohltuende Wirkung. Die Vinotherapie kann den Kreislauf und das Immunsystem stärken. Der Fettstoffwechsel wird angeregt und die Durchblutung gefördert. Das Relax-Programm darf mit einem guten Glas Wein zum Essen ergänzt werden.

Heilgymnastik

Die Heilgymnastik ist bei vielen körperlichen Beschwerden sinnvoll. Erfahrene Physiotherapeuten leiten Sie zu heilgymnastischen Übungen an, sodass sich beispielsweise Verspannungen lösen und Fehlhaltungen korrigieren lassen. Ideal ist die Heilgymnastik in Kombination mit der Wirkung des Thermalwassers. Des Weiteren kann die Heilgymnastik mit individuellen Massagen und speziellen Therapien ergänzt werden.

Migränetherapie

Die Migränetherapie ist für viele betroffene Patientinnen und Patienten ein Rettungsanker. Migräne kann zahlreiche Ursachen haben. Für die wirksame Behandlung spielen dementsprechend mehrere Faktoren eine Rolle. Um den heftigen Kopfschmerz zu bekämpfen, sind Sie bei einer Kur in Bad Füssing in guten Händen. Erfahrene Ärzte und Therapeuten setzen moderne Erkenntnisse in der Migränetherapie ein.

Diese sechs Erkrankungen werden bei einer Kur behandelt

Eine Kur in Bad Füssing dient Ihrer Gesundheit! Wenn Sie sich für einen Kuraufenthalt entscheiden, können Sie das Angebot einer Klinik in Anspruch nehmen. Rheumatische Erkrankungen lassen sich gut behandeln, viele Patienten berichten von wesentlichen Verbesserungen. Wirbelsäulenleiden gehören zu den Erkrankungen, die sich durch eine Kur mildern oder sogar heilen lassen. Des Weiteren zeigen sich gute Erfolge bei Stoffwechselkrankheiten und Durchblutungsstörungen. Bei Lähmungen ist oft eine Erleichterung und Reduzierung der Beschwerden möglich. Schließlich ist ein Kuraufenthalt in Bad Füssing wirksam für die allgemeine Regeneration.

Saunen und Thermen in Bad Füssing

Bei einer Badekur spielen die Thermen Bad Füssings eine wichtige Rolle. Ebenfalls können Sie in der Sauna relaxen, das Angebot an Saunen ist groß! Die Kurhotels verfügen über eigene Saunen, und bei einer Therme gehört eine Saunalandschaft ebenfalls dazu. So haben Sie die Möglichkeit, sich Ihr individuelles Wellness- und Gesundheitsprogramm zusammenzustellen. Gestalten Sie den Aufenthalt im Kurort nach Ihren Vorstellungen - wenn Sie eine Behandlung im Sanatorium haben, können Sie davor oder danach eine Therme aufsuchen oder in der Sauna entspannen.

Therme Eins

Die Therme Eins bietet ein umfangreiches Angebot. Erleben Sie die Wirkung des Thermalwassers aus 1000 Meter Tiefe und entdecken Sie das Rundbecken mit Wasserfontäne sowie das prickelnde Champagnerbecken. Weitere unterschiedliche Becken mit verschiedenen Wassertemperaturen sorgen für Abwechslung. Zur Therme Eins gehören ein Dampfbad, ein Gesundheitszentrum und ein Wellnessbereich.

Europa Therme

Die Europa Therme liegt unmittelbar am Kurpark. Hier finden Sie eine Vielzahl an Wasserbecken vor, gepaart mit zahlreichen Erlebnis-Höhepunkten. Sie haben die Wahl zwischen 15 verschiedenen Becken. Entdecken Sie den Strömungskanal, entspannen Sie im Entschleunigungsbecken! Dazu gehört eine große Saunalandschaft mit unter anderem einer finnischen Aufgusssauna, einer Biosauna und zwei Kräuterdampfgrotten. Ruhezonen und Eisbrunnen runden die Saunenwelt ab.

Johannesbad Thermenwelt

Die Johannesbad Thermenwelt gehört zu den größten Thermen in Europa. Die vielseitigen Becken und Bäder sind beeindruckend, hier bleiben keine Wünsche offen! Spannend sind zum Beispiel das Thermal-Wellenbad und die Salzwasser-Felsenlagune. An die Johannesbad Thermenwelt ist eine Saunawelt angeschlossen. Des Weiteren steht Ihnen eine Fachklinik mit unterschiedlichen Therapie-Angeboten zur Verfügung.

Saunahof

Der Saunahof ist eine einzigartige Saunalandschaft mit allem, was das Herz begehrt. Hier trifft eine moderne Saunengesaltung auf ein historisches Ambiente. Der Saunahof ist ein Teilbereich der Therme Eins, die Lage im original Rottaler Vierseithof vermittelt bayerisches Lebensgefühl. Ideal ist der Saunahof übrigens auch für einen Tagesausflug nach Bad Füssing. Es muss nicht immer eine längere Kur sein, auch ein Tag in der Sauna ist entspannend!

Verbinden Sie den Kuraufenthalt mit Camping

Wer Camping liebt, möchte auch bei einem Kuraufenthalt nicht auf das Camping-Erlebnis verzichten. Bad Füssing hat mehrere Campingplätze und Stellplätze für Wohnwagen beziehungsweise Wohnmobile. Gestalten Sie Ihre Kur nach Ihren Wünschen, kombiniert mit zwanglosem Camping. Die Angebote der Thermen, Saunen und Wellness-Hotels stehen Ihnen jederzeit offen. Gern können Sie auch spezielle Behandlungen für Ihre Gesundheit buchen.

Sehenswürdigkeiten
Gastronomie
Geschichte
Sehenswürdigkeiten rund um Bad Füssing

Die Nähe zu Passau bietet sich an, um einen Ausflug in die schöne Stadt an der Grenze zu Österreich zu unternehmen. Passau ist als Dreiflüssestadt bekannt, hier fließen Donau, Inn und Ilz zusammen. Die Altstadt ist mit den historischen Häusern sehr sehenswert. Barocke Gebäude prägen das Stadtbild. Ein herausragendes Bauwerk ist der Stephansdom, der schon von Weitem mit den charakteristischen Zwiebeltürmen sichtbar ist. Oberhalb von Passau befindet sich die Veste Oberhaus. Die Festung mit Aussichtsturm stammt aus dem 13. Jahrhundert und dient als Platz für das Oberhausmuseum.

Den Königssee sollten Sie sich ebenfalls nicht entgehen lassen. Der See ist mitten in die Berge im Berchtesgadener Land eingebettet. Die fjordartige Anmutung des Sees mit 190 Meter Tiefe und dem intensiv-grünblauen Wasser gilt als einzigartig. Eine besondere Attraktion ist die Halbinsel St. Bartholomä mit der gleichnamigen Kirche.

Wie wäre es mit einem Abstecher nach Salzburg, einer der schönsten Städte Österreichs? Salzburg liegt direkt an der Landesgrenze und ist immer einen Ausflug wert! Die Altstadt am linken Ufer der Salzach ist eine Fußgängerzone, so dass Sie unbeschwert die Stimmung genießen können. In der Altstadt treffen historische Gebäude auf eine romantische Atmosphäre. Besuchen Sie auch die Schlösser Mirabell und Leopoldskron, die Festungsanlagen und das Festspielhaus.

Haben Sie noch mehr Lust auf die abwechslungsreiche Landschaft in Bayern? Dann nehmen Sie sich doch einen oder zwei Tage Zeit und besuchen Sie die Bayerischen Alpen! Eine schöne Gelegenheit zum Wandern, denn dieser Teil der Alpen ist mit Wanderwegen gut erschlossen. Selbstverständlich finden Sie auch Seilbahnen vor, damit Sie bequem auf den ein oder anderen Gipfel schweben können.

Gastronomie in Bad Füssing

In Bad Füssing treffen Sie auf eine vielseitige Kulinarik. Die bayerische Küche ist präsent und verwöhnt Sie mit regionalen Spezialitäten. Selbstverständlich können Sie bei Ihrem Aufenthalt in einem Kurhotel auch internationale Küche genießen. Dazu kommt ein individuelles Angebot, wenn Sie die Ernährungsweise bewusst in Ihren Kuraufenthalt integrieren möchten. Der Erfolg einer Kur und die generelle Wirkung auf die Gesundheit basieren nicht zuletzt auf einer gesunden Ernährung. Erleben Sie, wie gut sich gesundes Essen und bester Geschmack ergänzen, lassen Sie sich in Bad Füssung kulinarisch verwöhnen!

Ein Blick in die Geschichte von Bad Füssing

Die Entdeckung, dass die Region reich an Thermalquellen ist, war eigentlich ein Zufallsfund. Ursprünglich sollten schon vor dem 2. Weltkrieg, im Jahr 1938, Probebohrungen zur "Reichsbodenforschung" durchgeführt werden. Man vermutete Öl, Erdgas und andere Bodenschätze in den Tiefen der Erde. Die Bohrungen, die auf Veranlassung der Bayerischen Mineralölindustrie durchgeführt wurden, brachten aber ganz andere Ergebnisse.

Als die Bohrungen eine Tiefe von etwa 1.000 Metern erreichten, stieß man auf Thermalwasser. Pro Minute stieg das Thermalwasser mit einem Druck von 5,2 atü auf. Die heilsame Wirkung des Wassers war damals noch nicht vollständig erforscht. Aber die verantwortlichen Personen erkannten, dass es sich bei dem 56 Grad warmem Wasser um etwas Besonderes handelte.

Aufgrund der politischen Gegebenheiten wurde die Nutzung als Heilwasser zunächst untersagt. Man wollte keine Konkurrenz zu den Heilbädern Karlsbad, Franzensbad und Marienbad im benachbarten Nordböhmen. Erst nach 1945 begann allmählich der Aufstieg der Gemeinde Füssing zum Kurort. Im Jahr 1953 wurden die Heilerfolge amtlich belegt: Das Balneologische Institut der Universität München veröffentlichte ein Gutachten, das dem Füssinger Thermalwasser gute Eigenschaften bescheinigte.

Für die Behandlung von Arthrosen, rheumatischen Erkrankungen der Gelenke und der Muskulatur, bei Lähmungen und bestimmten Hauterkrankungen ist eine Badekur mit dem Bad Füssinger Wasser sehr gut geeignet. Dazu tragen vor allem der Schwefelgehalt und der neutrale PH-Wert des Wassers bei. Weitere wertvolle Bestandteile sind Natrium, Kalium, Magnesium, Calcium und Eisen.

Interessieren Sie sich für eine Kur und Wellness in Bad Füssing? Buchen Sie jetzt Ihren Kuraufenthalt in einem der schönsten Kurbäder Deutschlands und freuen Sie sich auf entspannende Tage in einer traumhaften Umgebung!