Kururlaub in Birstonas
 

Birstonas - zu Deutsch Birschtannen - ist ein namhafter Kurort in Litauen. Bereits im Mittelalter war der Ort im südlichen Teil des Landes als Kurort bekannt, weshalb er als einer der ältesten balneologischen Kurorte der Region gilt. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die heilsame Wirkung der Heilquellen nicht nur untersucht, sondern auch belegt. Daraufhin kamen Prominente und hochrangige Persönlichkeiten nach Birstonas, um sich von ihren langanhaltenden Leiden erlösen zu lassen. Der gute Ruf der Kurstadt Birstonas hat sich im Laufe der Jahrzehnte zunehmend gesteigert. Nur mit dem Unterschied, dass heute modernste Kuranlagen, Kurhotels und Heilstätten für eine besonders angenehme Behandlung sorgen. Neben den Heilbädern, Schlammbädern und Kuranwendungen hat sich Birstonas aber auch wegen der touristischen Infrastruktur einen Namen gemacht. So können Sie Ihren Kuraufenthalt geschickt mit einer Stadtbesichtigung kombinieren und dabei mehr über die Geschichte der Region erfahren. Besuchen Sie dafür die Kirchen der Kurstadt sowie die Museen, die Ihnen Aufschluss über Kunst und Geschichte des Kurortes geben. Zudem gibt es in der Kurstadt Birstonas einige spannende Kulturveranstaltungen und Museen. Ebenfalls ein Muss für jeden Birstonas-Besucher ist die Erkundung der herrlichen Wanderwege durch die umliegende Landschaft, die hier ebenfalls zahlreich zur Verfügung stehen. Trotz den umfassenden touristischen Angeboten bleibt der wichtigste Grund, um nach Birstonas zu kommen, die Kur- und medizinischen Behandlungen, die Sie am besten bei einem Kururlaub in Anspruch nehmen. Genießen Sie den dazu passenden Service, der Ihnen in den meisten Hotels in Birstonas geboten wird und für noch mehr Entspannung sorgt. Denn oftmals erhalten Sie dabei nicht nur ein uneingeschränktes Wohlfühlpaket in den Zimmern, sondern auch viele unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten direkt im Haus. Die natürliche Umgebung tut anschließend den Rest, damit Sie während Ihres Kururlaubs die maximale Erholung erhalten.

Wichtige Kuranwendungen in Birstonas

Bekannt ist der Kurort Birstonas hauptsächlich für die Rehabilitationsmedizin sowie für die natürlichen Heilmittel, wie Mineralwasser für Trinkkuren und Heilschlamm. Als Kurgast werden Sie von zahlreichen Ärzten und Spezialisten betreut, die Ihnen ein vielfältiges Angebot aus mehr als hundert Anwendungen offerieren. Die fünf wichtigsten Kuranwendungen in Birstonas sind jedoch die folgenden:

Therapeutische Bäder
Schlammbehandlungen
Heilmassagen
Bernsteintherapie
Physiotherapie
Therapeutische Bäder

Die therapeutischen Bäder bieten Ihnen in Birstonas eine besondere Wohltat, da sie aus den dort vorkommenden Heilquellen gespeist werden. Das natürliche Wasser entlastet beim Schwimmen Gelenke und Muskeln und sorgt auch für den Abbau von Stress. Kombiniert mit Heilkräutern und einer Badeanwendung mittels Düsen wirkt das Wasser auf die Relaxation der Muskeln besonders wohltuend.

Schlammbehandlungen

Schlammbehandlungen haben gleich mehrere positive Wirkungen auf Ihre Gesundheit. Die wohlig temperierten Schlammpackungen sorgen erst einmal für Entspannung, entschlacken aber die Haut gleichermaßen. Während der Schlammbehandlung wird Ihre Haut zudem mit vielen Nährstoffen versorgt. Der Stoffwechsel und die Durchblutung werden angeregt und die Haut wird gestrafft.

Heilmassagen

Ebenfalls zu den wichtigsten Kuranwendungen in Birstonas zählen Heilmassagen. Dabei können Sie aus einer Vielzahl an Methoden wählen, wie der klassischen Heilmassage oder insbesondere einer Vakuummassage mit Physio-Med Gerät. Ebenfalls sehr beliebt sind Trocene Massagebäder und Massagen mit heißen Steinen.

Bernsteintherapie

Weltweit einzigartig in Birstonas ist die Bernsteintherapie. Über das "litauische Gold" weiß man mittlerweile, dass es mittels konzentrierter Bernsteinsäure eine gesundheitsförderliche Wirkung hat. Dabei können Atemwegserkrankungen und Zahnschmerzen gelindert werden. Die Bernsteinsäure wirkt außerdem antioxidativ.

Physiotherapie

Zu den häufigsten Kuranwendungen in Birstonas zählen auch physiotherapeutische Maßnahmen. Die Physiotherapie hilft Ihnen, wenn Sie unter Erkrankungen des Bewegungsapparates leiden. Das Resultat ist die Linderung von Schmerzen und die Verbesserung der Haltung, der Bänder und der Muskulatur.

Die am meisten behandelte Erkrankungen in Birstonas
 

Viele Kurgäste kommen nach Birstonas, um den Körper zu entschlacken und wieder voller Frische und Energie ins Alltagsleben zurückzukehren. Die heilsamen Kuranwendungen und die Heilquellen helfen aber auch gegen Gefäßerkrankungen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zu den sechs häufigsten Erkrankungen, die bei einer Kur behandelt werden, zählen außerdem Schilddrüsenerkrankungen, Rheumaerkrankungen und Osteoporose. Kurgäste, die an diesen Erkrankungen leiden, werden bei einem Kururlaub in Birstonas garantiert eine Verbesserung erfahren und entspannt heimkehren.

Entschlackung
Entschlackung
Gefäßerkrankungen
Gefäßerkrankungen
Herz- und Kreislauferkrankungen
Herz- und Kreislauferkrankungen
Schilddrüsenerkrankungen
Schilddrüsenerkrankungen
Osteoporose
Osteoporose
Rheumaerkrankungen
Rheumaerkrankungen

Aktive Freizeitmöglichkeiten in Birstonas

Neben all den Kuranwendungen und Bädern möchten Sie vielleicht auch ein wenig aktiv in der Freizeit sein. Dafür hat Ihnen Birstonas ein paar herrliche Park- und Naturlandschaften zu bieten, die zum Flanieren und Spazieren einladen. Ein toller Ort, um die Ruhe an der frischen Luft zu genießen, ist der Birstonas Central Park. Im Park finden Sie viele Erholungswege sowie Sportgeräte. Außerdem können Sie die feine Landschaft mit dem Fahrrad erkunden. Oder Sie setzen sich einfach mit einem guten Buch auf eine Parkbank und genießen die Ruhe der Natur. Sehr einladend ist außerdem der Vytautas Hügel, von wo aus Ihnen ein herrlicher Ausblick auf den Fluss Nemunas offenbart wird. Der Hang ist 40 Meter hoch und erfordert schon ein wenig Anstregung, um ihn zu besteigen. Doch die herrliche Landschaft wird Sie für den Aufstieg garantiert belohnen. Eine weitere Erholungsanlage in Birstonas ist der Vytautas Park am Fuße des Hügels. Der Park strahlt mit seinen Bäumen und Vögeln eine sehr friedvolle Atmosphäre aus. Dasselbe trifft auf den Zverincius-Wald zu. In diesem Wald ist die Luft besonders frisch. Unternehmen Sie dort doch eine Radtour oder einen Spaziergang. Weitere Möglichkeiten, um sich aktiv in der Freizeit zu bewegen, bietet der Flussdamm Nemunas. Die Promenade lädt zum Spazierengehen und Fahrradfahren ein. Der Blick dabei ist stets auf den Flusslauf gerichtet, der eine besondere Kraft ausstrahlt. Und eine kleine Besonderheit in Birstonas ist sicherlich der Kneipp-Garten, der so eingerichtet ist, dass Sie beim ausprobieren des Pfades nicht nur viel Spaß haben, sondern auch gleich Ihr Immunsystem stärken.

Mit dem Wohnmobil nach Birstonas

Wer nicht im Kurhotel oder in einer anderen herkömmlichen Unterkunft nächtigen möchte, sondern lieber mit dem Wohnmobil anreisen will, wählt am besten eine der drei Routen nach Birstonas. Insgesamt befinden sich rund 30 Campingplätze in Litauen, wobei die schönsten am Meer, in der Nähe eines Sees oder am Ufer einer Lagune gelegen sind. In Birstonas können Sie Ihr Wohnmobil am Campingplatz Vidisa abstellen. Camping Vidisa ist an einem See gelegen und hat im Sommer auch angenehme Schattenstellplätze zu bieten. Der Campingplatz ist der ideale Ausgangsort, um die wunderbare Naturlandschaft der Region mit dem Rad zu erkunden. Im Sommer lässt sich im See auch schwimmen. Und natürlich können Sie die Kuranstalten in Birstonas sehr gut vom Wohnmobil aus erreichen. Übrigens: in Litauen ist das Wildcampen und freie Stehen gestattet. Allerdings dürfen Sie nur eingeschränkt in Nationalparks und Naturschutzgebieten übernachten. Falls Sie auf einem Privatgrundstück parken möchten, müssen Sie vorher den Besitzer um Erlaubnis bitten. Keinesfalls dürfen Sie mitten in der Stadt oder in der Nähe von Wohnhäusern Ihr Wohnmobil zum Campen und Übernachten abstellen. Das dünn besiedelte Litauen bietet Ihnen aber genügend freie Flächen in der Natur, wo Sie Ihren Kururlaub in vollen Zügen genießen können.

Sehenswürdigkeiten
Gastronomie in Birstonas

Neben den zahlreichen natürlichen Sehenswürdigkeiten gibt es in Birstonas auch einige kunstvolle Schätze zu entdecken. Dazu zählen die Kirche St. Antonius von Padua sowie die Kirche der Heiligen Peter und Paul. Sehenswert ist auch das Sakralkunstmuseum von Birstonas, das eine beeindruckende Sammlung sakraler Kunstgegenstände beherbergt. Im Historischen Museum Birstonas können Sie viele Objekte, Dokumente und Fotografien bestaunen, die Ihnen etwas über die Entstehung des Ortes bis hin zur Gegenwart erzählen. Dabei kommt vor allem die Bedeutung als balneologischen Kurort zu tragen. Besuchen Sie unbedingt das Museum kulinarischen Erbes sowie den Mineralwasserverdampfungsturm im Central Park. Eine Besonderheit des Kurortes ist zudem die direkte Lage am Fluss Nemunas, welcher der größte Fluss des Landes ist und als echtes Naturphänomen gilt. Um das Ausmaß der Flusslandschaft in vollen Zügen bewundern zu können, können Sie einen Flug mit einem Heißluftballon oder dem Segelflugzeug unternehmen, der Ihnen garantiert auf ewig in Erinnerung bleibt.

Birstonas hat einige hervorragende Restaurants zu bieten, wie insbesondere das Restaurant Moon, das sich auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisiert hat. Das Interieur ist exotisch, an warmen Tagen sind die Plätze im Freien ebenfalls besonders schön. Probieren Sie unbedingt die Jakobsmuscheln, die ein einziger Genuss sind. Gegrilltes und Steaks gibt es im Old Town Grill. Das Restaurant befindet sich nur wenige Schritte von der Kirche St. Antonius von Padua entfernt und bietet einige schmackhafte Weine zu den Rippchen. Für vegetarische Gerichte und eine hervorragende Aussicht auf den Fluss sorgt das Saules terasa, das auch gerne zu Kaffee und Kuchen einlädt. Entlang des Flussufers finden Sie übrigens auch ein schwimmendes Restaurant, auf dem die lokalen Speisen ganz besonders gut schmecken.

Wissenswertes & Tipps

Wenn Sie nach Birstonas reisen, merken Sie sich das Wort "Aciu". Es bedeutet "danke!" und hilft Ihnen im Kurort stets weiter. Die Heilquellen in Birstonas sind salzhaltig und wurden schon im 14. Jahrhundert erwähnt. Sie waren damals schon genauso bekannt, wie die damalige hölzerne Burg, die zu den bedeutendsten Anlagen des Großfürstentums zählte. Wenn Sie heute in Birstonas unterwegs sind, können Sie die meisten Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichen. Es gibt aber auch Kleinbusse sowie eine Personenfähre über den Fluss Nemunas. Auf Deutsch wird der Fluss übrigens Memel genannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Währung in Birstonas - der Euro:

In Litauen, somit auch in Birstonas, bezahlen Sie ganz unkompliziert mit Euro. Denn Litauen ist im Jahr 2015 der Währungsunion beigetreten. Die litauischen Euro-Münzen zeigen Werke des Künstlers Antanas Zukauskas.

Das Wetter - kontinental und maritim:

Im Winter kann es in Litauen zwischen -15 Grad und +5 Grad Celsius kalt werden. Meistens sind die Winter lang und streng. Die westlichen Winde von der Ostsee können aber auch für eine mildere Wetterlage sorgen. Die Sommer hingegen werden mit +20 und über +30 Grad Celsius heiß. Im Spätsommer nehmen dann die Niederschläge zu. Die beste Reisezeit für Litauen sind deshalb die Monate Mai bis September.

Traditionell essen - litauische Küche vom Feinsten:

Die litauische Küche erfuhr im Laufe der Jahrhunderte viele Einflüsse aus den Nachbarländern Lettland, Polen, Russland und Belarus. Der einzigartige litauische Charakter der kulinarischen Spezialitäten ist jedoch bis heute noch spürbar. Eine Spezialität des Landes ist das Gericht Kugelis, ein deftiger Kartoffelauflauf mit Speck, Zwiebeln und Eiern. Ebenfalls eine wahre Gaumenfreude sind die Kartoffelklöße Zeppelinas, die mit einer Butter-Sahne-Soße und angebratenen Speck serviert werden. Karäische Kibinai sind mit Fleisch gefüllte Teigtaschen und das Kiewer Kotlett wird gebacken und mit selbst gemachten Pommes serviert. Wer also deftige Gerichte mag, ist in Litauen und in Birstonas bestens aufgehoben.