Kur-Urlaub in Bad Abbach

Wenn Sie Ihren erholsamen Kuraufenthalt gerne mit aktiver Freizeitgestaltung und kulturellen Erkundungen kombinieren, werden Sie vor den Toren von Regensburg fündig: Nur etwas mehr als zehn Kilometer entfernt liegt mit der niederbayerischen Marktgemeinde Bad Abbach ein Kurort, der sich sowohl durch seine moderne gesundheitsbezogene Infrastruktur als auch durch seine Naturnähe und attraktive Sehenswürdigkeiten ausreicht.

Malerisch eingebettet in die grünblaue Flusslandschaft des Donautals kann der Ort auf eine lange Tradition als staatlich anerkannter Kurort zurückblicken: Seit vielen Jahrhunderten ist die Gemeinde schon für ihre heilsamen Schwefel- und Thermalquellen sowie ihr wohltuendes Naturheilmoor bekannt. Dieser Ruf drang sogar bis zu Kaiser Karl V. vor, der im Jahr 1532 zur Kur anreiste.

Auf den Besuch des damaligen Herrschers nimmt heute die Kaiser-Therme Bezug, die mit ihren gesundheitsfördernden Bade- und Wellnessangeboten seit fast dreißig Jahren den Kurbetrieb in Bad Abbach prägt. Medizinischen Rat und Versorgung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft finden Kurpatienten im Asklepios-Klinikum, das eng mit der Klinik der Universität Regensburg zusammenarbeitet.

Neben dem Fachkrankenhaus für Orthopädie und Rheumatologie/Klinische Immunologie umfasst es auch ein Zentrum für orthopädische und rheumatologische Rehabilitation sowie eine Physikalisch-Therapeutische Ambulanz. Für Kulturinteressierte erweist sich die Nähe zu Regensburg - dessen Altstadt 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben wurde - als besonderer Vorzug. Aber auch Bad Abbach und die nähere Umgebung selbst haben zahlreiche Natur- und Kulturdenkmäler zu bieten. Auch für Outdoor-Enthusiasten und Sportbegeisterte bestehen zahlreiche Betätigungsmöglichkeiten: Rad- und Wanderwege, Golfplätze und Schiffstouren auf der Donau sind dafür nur einige Beispiele.

Vom Schwefelbad bis zum "schwarzen Gold": Kuranwendungen in Bad Abbach

Wenn Sie Ihren Aufenthalt in Bad Abbach verbringen, können Sie aus einem breiten Repertoire an Kuranwendungen wählen, die alle ihre ganz eigenen Annehmlichkeiten besitzen. Überzeugen Sie sich von der wohltuenden Wirkung eines Bades im Thermalwasser oder im Naturheilmoor, entspannen Sie sich in der Salzgrotte oder investieren Sie mit einer physikalischen Therapie in ihre Beweglichkeit!

Thermalwasser
Naturmoor
Trinkkur
Salztherapie
Physikalische Therapie
Thermalwasser

Die über die Grenzen der Region hinaus von alters her gerühmte Heilkraft des Bad Abbacher Thermalwassers rührt von seiner Mineralienhaltigkeit (Schwefel, Calcium, Magnesium, etc.) und entlastet insbesondere Rücken und Bewegungsapparat. Als besonders effektiv bei rheumatischen und ähnlichen Beschwerden gelten individuelle Wannenbäder in speziellem Schwefelwasser, die Sie ebenfalls im örtlichen Thermalbad genießen können.

Naturmoor

Das Bad Abbacher Naturmoor, landläufig auch als "schwarzes Gold" bezeichnet, ist ein weiteres wichtiges Markenzeichen für den beliebten Kurort. Es wird bevorzugt für Vollbäder benutzt, die ein exklusives Entspannungserlebnis versprechen: Hierbei wird der gesamte Körper vom Kopf abwärts mit dem angenehm temperierten Moor bedeckt, sodass sich ein allumfassendes Wohlgefühl einstellt!

Trinkkur

Die wohltuenden und heilsamen Wirkungen von Thermalwasser können im Rahmen einer Kur nicht nur in Form von Bädern zur Entfaltung gebracht werden: Zum Teil werden sie auch durch eine sogenannte Trinktherapie realisiert. Diese Form der Verabreichung kann zum Beispiel bei der Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden zur Anwendung kommen.

 
Salztherapie

Auch natürliches Salz besitzt therapeutisches Potential, etwa im Zusammenhang mit Atemwegsbeschwerden, Hauterkrankungen oder Stress. In der stimmungsvollen Salzgrotte im Bad Abbacher Thermalbad sind Sie der heilsamen Kraft der Kristalle ganz nah: Machen Sie es sich einfach in einer der Komfortliegen bequem, schließen Sie die Augen und träumen Sie sich ans Tote Meer...

Physikalische Therapie

Eine physikalische Therapie bzw. Physiotherapie dient der Wiederherstellung Ihrer Bewegungsfähigkeit, etwa infolge von Operationen und nach bestimmten Erkrankungen. Damit dieser Schritt zurück ins gewohnte Leben möglichst reibungslos gelingt, stehen Ihnen fachkundige Ärzte und Physiotherapeuten zur Seite. Welche Techniken dabei zum Einsatz kommen (beispielsweise Chirotherapie oder neurophysiologische Verfahren), wird individuell entschieden.

Bei welchen Erkrankungen ist eine Kur sinnvoll?

Eine Kur kann aus Gründen der Gesundheitsvorsorge angetreten werden, aber auch der Unterstützung des Genesungsprozesses oder der Linderung chronischer Beschwerden dienen. Ob eine Kur geboten ist, besprechen Sie am besten mit Ihrem behandelnden Arzt. Wenn Erkrankungen vorliegen, stellt sich die Folgefrage, inwiefern diese im Rahmen eines Kuraufenthalts zur Verfügung behandelt werden können. Entsprechende therapeutische Perspektiven bestehen zum Beispiel im Bereich der Erkrankungen der Haut, der Haltungs- und Bewegungsorgane, des Nervensystems und der Haltungs- und Bewegungsorgane sowie der rheumatischen und gynäkologischen Erkranku

Thermal- und Inselbad: doppeltes Badevergnügen für drinnen und draußen

Bad Abbach verfügt sowohl über ein modernes Thermal- als auch über ein idyllisches Naturbad für die Sommermonate. Die Therme wurde im Jahr 1993 errichtet und liegt südlich des Marktes auf einem Hügel mit Blick zur Abbacher Burg sowie in unmittelbarer Nähe zum Rundwanderweg Jurasteig.

Dort erwarten Sie 600 Quadratmeter Badefläche. Ein einziger Liter Thermalwasser enthält über zwei Gramm an wohltuenden Mineralien (Schwefel, Magnesium, Calcium, etc.), die sowohl entspannungs- als auch beweglichkeitsfördernd wirken.

Von Mai bis September haben Sie bei warmen Temperaturen außerdem die Möglichkeit, einen Abstecher in das örtliche Freibad ("Inselbad") zu unternehmen: Dort erwartet Sie nicht nur ein Panoramablick auf das Wahrzeichen Bad Abbachs, den Heinrichsturm, sondern auch chlorfreies Badewasser, das auf natürliche Weise gereinigt wird. Die Ausstattung des Inselbads ist auch für Kinder geeignet, was es zu einem beliebten Ziel für Familienausflüge macht. Dennoch bietet es auch für einzelne Besucher oder Paare ausreichend Platz, um in einer naturnahen Umgebung zur Ruhe zu kommen.

Kaiser-Therme
Kaiser-Therme

Die Therme zählt zweifellos zu den Hauptattraktionen Bad Abbachs und zieht jährlich Tausende von Besuchern an - viele davon begeisterte Stammkunden. Das Thermalbad gliedert sich in zwei Innen- und Außenbecken - letztere verfügen sogar über Massagedüsen, einen Whirlpool und einen Strömungskanal! Zusätzlich zum Badegenuss locken weitläufige Sauna- und Wellnessbereiche und das berühmte Naturheilmoor.

Inselbad
Inselbad

Das Bad Abbacher Inselbad ist für seine naturbelassene Wasserqualität bekannt und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Für passionierte Schwimmer steht ein 25 Meter langes Becken zur Verfügung, während abenteuerlustige Gemüter sich bei den 3 Meter hohen Sprungfelsen austoben können. Eine romantische Grotte und ausgedehnte Liegeflächen laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen.

Mit dem Wohnmobil zur Kur

Ihren Kuraufenthalt können Sie wahlweise in einem der zahlreichen ortsansässigen Beherbergungsbetriebe verbringen (Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, etc.), alternativ aber auch mit einem klassischen Campingurlaub verbinden! 500 Meter entfernt vom Inselbad liegt der Campingplatz Freizeitinsel, der sowohl für Dauer- als auch Kurzzeitcamper Platz bietet. Darüber hinaus stehen Kurgästen des Thermalbads 34 Wohnmobil-Stellplätze auf dem thermeneigenen Gelände zur Verfügung. Durch ihre unmittelbare Nähe zum Jurasteig-Wanderweg und zum Donau-Radweg stellen sie auch einen idealen Ausgangspunkt für Tagesausflüge in die reizvolle Umgebung dar!

Historischer Überblick: ein Kurort mit Tradition

Das Bad Abbacher Thermalwasser genießt seit 1999 staatliche Anerkennung als Heilquelle, den Namenszusatz "Bad" führt die Marktgemeinde schon seit fast neunzig Jahren. Das Wissen um die Wirkung der örtlichen Schwefelquellen reicht aber noch viel weiter zurück: Diese wurden im 13. Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich genannt, könnten anderen Erkenntnissen zufolge aber schon den Römern bekannt gewesen sein.

Gemeinsam mit dem Bad Abbacher Moor werden sie seit ca. 600 Jahren gegen rheumatische Beschwerden genutzt. Einige Jahrzehnte nach Aufnahme eines regelmäßigen Badebetriebs stattete der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Karl V. (1500-1558) dem Ort einen Besuch ab. 1754 weilten die bayerische Kurfürstin Maria Anna samt Gemahl und Hofstaat zur Kur in Bad Abbach und belebten das kulturelle Geschehen.

1872 wurde ein Kurpark errichtet, der von 2010 bis 2011 restauriert wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm sich zunächst das Rote Kreuz der Kuranlagen an. Die ursprünglichen Krankenanstalten wurden 2011 ebenfalls rundum erneuert.

Sehenswürdigkeiten in Bad Abbach und Umgebung

Bad Abbach und seine Umgebung halten zahlreiche Sehenswürdigkeiten bereit, die Ihrem Kuraufenthalt in der Region auch eine kulturell wertvolle Note verleihen! Fast schon zum Pflichtprogramm zählt ein Abstecher nach Regensburg, das mit dem öffentlichen Personennahverkehr oder auch mit dem Auto in sehr kurzer Zeit erreichbar ist. Lassen Sie sich vom mittelalterlich geprägten Stadtbild verzaubern, das sich mit dem lebendigen Flair einer dynamischen Großstadt zu einer ganz besonderen Atmosphäre vereint. Schlendern Sie gemütlich durch die geschichtsträchtige Altstadt und bestaunen Sie den gotischen Dom St. Peter, das "Weltwunder" der Steinernen Brücke über die Donau oder das dreigliedrige Alte Rathaus, in dem der "Immerwährende Reichstag" seine Sitzungen abzuhalten pflegte.

Das Gute liegt oft so nahe - diese Redewendung trifft auch auf das Bad Abbacher Gemeindegebiet selbst zu! Besichtigen Sie insbesondere eines der zahlreichen Gotteshäuser im Ort - wie etwa die neugotische Pfarrkirche St. Nikolaus, die am Schlossberg hoch über dem Markt thront. In derselben Gegend befindet sich auch die Burgruine Abbach mit dem weithin sichtbaren Heinrichs Turm, der aufgrund seines markanten Erscheinungsbildes als Wahrzeichen der Gemeinde gilt. Zu ausgedehnten Spaziergängen und zum gemütlichen Verweilen lädt der Kurpark ein. Die privilegierte Lage der Marktgemeinde am Ufer der Donau macht es außerdem möglich, die landschaftlichen Reize des umliegenden Donau- und Altmühltals per Schiff zu erkunden.

Gastronomie in Bad Abbach und Umgebung

Ein Kuraufenthalt soll immer eine gesamtheitliche Wohltat für Seele, Geist, Leib und auch Magen darstellen - insofern darf auch der gastronomische Genuss nicht zu kurz kommen! Ganz im Sinne der bayerischen Gemütlichkeit finden Sie allein in Bad Abbach selbst weit mehr als ein Dutzend Lokalitäten vor, von denen einige auch an Beherbergungsbetriebe angeschlossen sind. Das kulinarische Spektrum reicht von deftiger Hausmannskost in ortstypischen Traditionswirtshäusern über mediterrane Speisen beim gediegenen Italiener bis hin zu asiatischen Gerichten im vietnamesischen Restaurant. Für reichlich Auswahl und Abwechslung ist also gesorgt!

Noch viel größer gestaltet sich das gastronomische Angebot natürlich, wenn Sie sich nach einer Sightseeing-Tour durch Regensburg eine wohlverdiente Auszeit genehmigen wollen: Auch dort gehen bayerische Spezialitäten wie Weißwurst und Schweinsbraten Hand in Hand mit feiner internationaler Küche: So gibt es inmitten der Regensburger Innen- bzw. Altstadt gleich mehrere beliebte mexikanische Restaurants, die mit exzellenten Tacos, Enchiladas, Burritos und noch viel mehr überzeugen.

Natur erleben auf allen Wegen: Wanderrouten, Radtouren und Kanu-Rundkurs

Eine Kur in Bad Abbach lässt sich wunderbar mit einem Wanderausflug in die Umgebung verbinden: Wählen Sie zwischen zahlreichen regionalen Routen - wie insbesondere dem Jurasteig, der zu den wenigen Prädikatswanderwegen in Deutschland zählt - oder absolvieren Sie die örtliche Etappe des europäischen Pilgerwegs VIA NOVA.

Auf den Wanderer warten neben intakter Natur zahlreiche Sitzgelegenheiten und Einkehrmöglichkeiten, während detaillierte Beschilderungen die Orientierung erleichtern. Wer ein Faible für ausgiebige Radtouren mitbringt, ist in Bad Abbach ebenfalls an der richtigen Adresse. Ob Sie auf dem weltbekannten Donauradweg, dem Altmühl-Radweg oder am Fünfflüsse-Radweg unterwegs sind - zu entdecken gibt es immer genug, seien es nun faszinierende Felsformationen, traumhafte Flusstallandschaften oder sattgrüne Berghänge.

Zum Abschluss ein Geheimtipp: Seit Kurzem gibt es in Bad Abbach auch einen Kanuverleih, der zu aussichtsreichen Rundtouren auf dem Wasser einlädt.

Burgen, Schlösser, Türme und Erlebnisparks: beliebte Ausflugsziele in Bad Abbach und Umgebung

Bad Abbach und Umgebung bieten unzählige Gelegenheiten für spannende Tagesausflüge. Im Altmühltal gibt es mehrere Erlebnis- und Kletterparks (unter anderem den Abenteuerpark in Beilngries), wo Sie Ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen können.

Als weitere beliebte Sehenswürdigkeiten in der Region lassen sich die majestätische Burg Prunn - Auffindungsort einer der ältesten Handschriften des Nibelungenliedes - und das Schloss Wiesent an der Donau mit dem Hudetzturm samt Museum nennen. Unweit des Schlosses liegt mit dem sogenannten Nepal-Himalaya-Pavillon ein imposanter buddhistischer Tempel mit öffentlich zugänglichem Teehaus und kunstvollen Gartenanlagen mitten im Herzen Bayers.

Ein ähnlich extravagantes Bauwerk lässt sich in Abensberg bestaunen, wo sich auf dem Gelände der Brauerei Kuchlbauer ein 35 Meter hoher Turm befindet, der vom weltberühmten Künstler Friedensreich Hundertwasser in seinem unverkennbaren plastischen Stil entworfen wurde.