Kururlaub in Polen

Verbringen Sie Ihre Kur an der Ostseeküste Polens

Interessieren Sie sich für einen Kururlaub in Polen? Dann haben Sie die Wahl zwischen einer Kur am Meer oder einer Kur in den Bergen. Denn Polen hat beides zu bieten.

Kur am Meer von Polen

Entscheiden Sie sich für eine Kur an der Ostsee, warten Kurorte wie Kolberg, Swinemünde, Misdroy oder Bad Flinsberg darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. An den breiten, feinsandigen Stränden können Sie die jodhaltige Meeresluft genießen. Allein das Klima an der Ostsee Polens ist eine Wohltat für Ihre Lunge und Ihre Haut. Nichtsdestotrotz werden eine Großzahl an Kuranwendungen mit Sole- und Mineralquellen sowie Moorbäder angeboten. Durch diese Behandlungen werden in Ihrem Kururlaub Beschwerden gelindert, die auf folgende Erkrankungen zurückzuführen sind:

Sonnenuntergang am Strand an der Ostsee in Polen
Atemwege
Rheuma
Stoffwechselstörungen
Bewegungsapparat
Hauterkrankungen
Atemwege

Leiden Sie an einer Atemwegserkrankung wie Asthma, Mukoviszidose, COPD, an Lungenödemen, einer chronischen Bronchitis oder ähnlichem? Dann ist eine Kur an der polnischen Ostseeküste genau das Richtige für Sie! Die jodhaltige Meeresluft ist eine Wohltat für Ihre Lunge und gepaart mit den passenden Kuranwendungen therapieren Sie Ihre Atemwege gezielt.  

Rheuma

Rheumatische Leiden machen sich durch Gelenkschmerzen bemerkbar. Dazu zählt häufig die Morgensteife der Gelenke. Aber auch Schwellungen in den Gelenken, Erschöpfung, Fieber und Gewichtsabnahme deuten auf Rheuma hin. Bei einer Kur lassen sich die Schmerzen durch gezielte Kuranwendungen lindern. Die meisten Kurhotels in Polen bieten darüber hinaus eine Ernährungsberatung an. Denn haben Sie gewusst, dass auch die Ernährung bei Rheuma eine wichtige Rolle spielt?   

Stoffwechselstörungen

Funktioniert unser Stoffwechsel nicht richtig, werden wichtige Kreisläufe in unserem Körper gestört. Eine Stoffwechselstörung kann erblich bedingt sein, aber auch im Laufe des Lebens entstehen. Zu den häufigsten Stoffwechselstörungen zählen Diabetes Mellitus, Mukoviszidose, Gicht, Störungen des Fettstoffwechsels sowie eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse. Bei einer Kur in Polen lernen Sie, wie Sie die Beschwerden von Stoffwechselstörungen durch bestimmte sportliche Aktivitäten und Ihre Ernährung lindern können.  

Bewegungsapparat

Knochen, Gelenke, Bänder und Bandscheiben formen unseren Bewegungsapparat. Wenn dieser nicht richtig funktioniert, sind wir in all unseren Bewegungen stark eingeschränkt. Hatten Sie vor kurzem einen Bandscheibenvorfall oder einen Knochenbruch? Dann nutzen Sie eine Kur in Polen als Rehamaßnahme. Die vielen Heilquellen eignen sich beispielsweise für Bäder oder Wassergymnastik. So bekommen Sie Ihren Bewegungsapparat wieder fit.  

Hauterkrankungen

Leiden Sie an einer Hauterkrankung wie Neurodermitis, Schuppenflechte, Periorale Dermatitis oder an Akne. Häufig sind typische Begleiterscheinungen eine stark ausgetrocknete, rissige Haut und extremem Juckreiz. Wir empfehlen Ihnen in solchen Fällen eine Kur an der polnischen Ostseeküste. Die jodhaltige Meeresluft tut Ihrer Haut gut und darüber hinaus befinden sich in Polen jede Menge Heilquellen, die für Bäder und Trinkkuren genutzt werden. So linder Sie Ihre Schmerzen und bringen Ihren Juckreiz im Idealfall zum Stillstand.  

Wo möchten Sie Ihren Kururlaub verbringen?

Kolberg
Kolberg

Der Kurort Kolberg liegt direkt an der Ostsee. Somit können Sie sich auf Strandspaziergänge zwischen Ihren Anwendungen freuen. Bekannt ist Kolberg für Moorbäder, Solequellen und den Heilbrunnen.

Swinemünde
Swinemünde

Swinemünde ist eine kleine Ortschaft mit eigenem Kurviertel auf der Insel Usedom. Hier treffen Sie neben Solequellen und Moorbädern auf die längste Strandpromenade Europas.

Misdroy
Misdroy

Der Kurort Misdroy befindet sich auf der Insel Wolin. Hier gehen Meer und Wald Hand in Hand und sorgen für eine äußerst reine Luft. Deswegen eignet sich der Kurort besonders für Allergiker.

Bad Flinsberg
Bad Flinsberg

Bad Flinsberg befindet sich im Isergebirge im Süden von Polen. Bekannt ist der Ort nicht nur für die umliegenden Fichtenwälder und Bodenschätz, sondern auch für die Heilquellen. Bei einer Kur werden hier Ihre Schmerzen gelindert und die Gesundheit gefördert.

Kururlaub an der polnischen Ostsee

Die polnische Ostsee ist bereits seit vielen Jahren ein beliebtes Urlaubsziel. Heutzutage zieht es zudem auch immer mehr Kururlauber an Polens Ostseeküste. Freuen Sie sich hier auf Natur pur! Bei einem Kururlaub an der polnischen Ostsee treffen Sie auf eine Gegend mit schroffen Steilküsten und endlosen Sandstränden. Oftmals befinden sich direkt neben den Stränden tiefgrüne Wälder und Seen. Das sorgt für besonders schöne Kontraste. Während Ihre Füße Sie durch den hellen Sandstrand tragen, sehen Sie auf der einen Seite das blaue Meer und auf der anderen Seite die grünen Wälder. Durch diese idyllischen Landschaftszüge kommen Sie nach Ihren Kuranwendungen garantiert auf andere Gedanken und können Ihre Seele baumeln lassen. Abseits der Küste gibt es jede Menge kleine Fischerdörfer und alte Pommernstädte, die mit ihren typischen Backsteinbauten und einem kleinen Zentrum Urlaubsstimmung aufkommen lassen. Sie merken, ein Kururlaub an der polnischen Ostsee ist also nicht nur eine Wohltat für Ihren Körper, sondern auch für Ihren Geist. Beliebte Orte für eine Kur an der Küste Polens sind Kolberg, Swinemünde und Misdroy.

Kur in den Bergen
Gastronomie in Polen
Sehenswürdigkeiten
Kururlaub in Polens Bergwelt

Im Süden von Polen warten Kurorte wie Bad Flinsberg, Bad Schwarzbach oder Lomnitz auf Sie. Es gibt im Umland der Kurorte eine wunderschöne Bergwelt mit allerhand Felsformationen und Wasserfällen zu entdecken. Dabei ist klare, frische Luft bei Ihrem Kururlaub in den Bergen Ihr ständiger Begleiter. Ebenso die Thermalquellen und Moorbäder. Denn um die dreht sich bei einer Kur in den Bergen alles. Sie helfen die Beschwerden der folgenden Erkrankungen zu lindern:

  • Rheuma
  • Osteoporose
  • Arteriosklerose
  • Migräne
  • Bewegungsapparat

Doch egal, ob die Ihren Kururlaub in Polen am Meer oder in den Bergen verbringen: die Kuranwendungen gepaart mit den malerischen Landschaften und der klaren Luft, ermöglichen Ihnen, neue Energie zu tanken. Bei Ihrer Heimreise werden Sie sich wie neugeboren fühlen.

Gastronomie in Polen

Interessieren Sie sich für die Gastronomie in Polen und möchten gerne in Erfahrung bringen, was es für landestypische Gerichte gibt? Die polnische Küche ist bekannt für deftige Gerichte, bei denen Fleisch nahezu immer im Mittelpunkt steht. Vier typisch traditionelle Gerichte sind Pierogi, Barszcz, Bigos und Golabki. Sie fragen sich, was sich hinter diesen Namen versteckt? Wir verraten es Ihnen!

Pierogi

Pierogi sind kleine gefüllte Teigtaschen, die in der Pfanne gebraten werden. Gefüllt sind sie wahlweise mit Fleisch, Pilzen, Spinat, Käse, Püree. Auch als süße Variante werden Pierogi serviert. In diesem Fall sind sie meist mit gesüßten Heidelbeeren gefüllt.

Barszcz

Barszcz ist eine traditionelle klare Rote Beete Suppe in der polnischen Küche, die lange bei geringer Hitze gegart wird. Nur durch das langsame garen erhält sie ihren typischen Geschmack. Barszcz wird mit gefüllten Teigtaschen aus Pilz-Kraut oder Fleisch serviert. Alternativ wird es in einigen Regionen mit einer großen Krokette serviert.

Bigos

Bigos ist ein klassischer polnischer Eintopf aus Weißkohl und Sauerkraut. Fleisch darf natürlich auch hier nicht fehlen. Neben Pilzen, Karotten, Wacholderbeeren und getrockneten Pflaumen, wird dieser Eintopf mit Rind-, Wild- und Schweinefleisch zubereitet.

Golabki

Golabki sind gefüllte Kohlrouladen. Sie werden mit Hackfleisch und Reis gefüllt. Alternativ zum Reis werden diese Kohlrouladen auch mit Buchweizen gefüllt. Serviert werden Sie mit einer Tomaten- Pilzsauce, Kartoffelpüree und Gurkensalat.

Sehenswürdigkeiten

Auf was für Sehenswürdigkeiten Sie sich bei einem Kururlaub in Polen freuen dürfen, hängt natürlich davon an, wo Sie Ihre Kur verbringen werden.  

In der Hauptstadt Polens, in Warschau, gibt es eine wunderschöne Altstadt: die Stare Miasto. Sie wurde bereits im 9. Jahrhundert aufgebaut und ist damals wie heute das Herzstück der Stadt. Dort befindet sich übrigens auch das Warschauer Königsschloss. Und wenn Sie schon Ihre Kur in Warschau oder in der Umgebung verbringen, schlendern Sie unbedingt durch die kleinen Gassen mit den bunten Häusern.  

Wenn Sie Ihre Kur nicht in der Nähe der Hauptstadt verbringen werden, sondern eher in der Bergwelt Polens, raten wir Ihnen einen Kuraufenthalt beim Tatra Gebirge. Dieses Gebirge gehört zu dem Biosphärenreservat der UNESCO und wurde zu einem Nationalpark ernannt. Hier können Sie hervorragend Wandern gehen und zwischen Ihren Kuranwendungen abschalten und die frische Bergluft genießen.  

Planen Sie eine Kur an der polnischen Ostsee? Empfehlen wir Ihnen unsere Kurhotels in Misdroy und Swinemünde. Denn diese Kurorte befinden sich auf der Insel Wolin. Die Insel selbst ist bereits mit ihren Sandstränden ein echter Hingucker. Besondere Highlights der Insel ist der Woliner Nationalpark, der Jordansee, die Nikolaikirche und die Seebrücke.  

Wissenswertes und Tipps
Währung

Polen ist zwar Teil der Europäischen Union, der Euro wurde bis lang aber noch nicht eingeführt. Die gesetzliche Währung in Polen ist der Zloty. Der international bekannte Währungscode ist PLN. Wenn Sie einen Kururlaub in Polen planen, raten wir Ihnen zu einem Geldwechsel vor Ort in Polen, da Sie dort den besseren Wechselkurs erhalten. Wer bargeldlos bezahlen möchte, kann dies problemlos mit den gängigen Kreditkarten. Aktuell entspricht 1 Zloty ca. 0,21 Euro. Prüfen Sie den aktuellen Wechselkurs stets vor Reisebeginn.  

Wetter

Polen ist geprägt durch das mäßige Übergangsklima Mitteleuropas. Wenn Sie einen Kururlaub in Polen planen, empfehlen wir Ihnen einen Aufenthalt zwischen Mai und September. Zu dieser Zeit ist das Wetter am beständigsten und Sie greifen die meisten Sonnentage ab. Bei einer Kur an der polnischen Ostsee können Sie sich beispielsweise auf angenehme Temperaturen um die 20 Grad Celsius freuen. Es ist also weder zu kalt noch zu warm, sodass Sie zwischen Ihren Kuranwendungen viel Zeit am Meer verbringen können. Bedenken Sie in den Sommermonaten Juli und August, das in der Regel Schul- und Semesterferien sind. Möchten auch Sie in diesen Monaten Ihre Kur an Polens Ostsee verbringen, planen Sie Ihren Aufenthalt rechtzeitig.